Schulung &
Information

Wissen vermitteln, Vertrauen aufbauen

Warum eine Schulung?

Schulungen im Datenschutz sind nicht nur deshalb wichtig, weil es in der DSGVO eine gesetzliche Pflicht gibt. Vielmehr zeigt auch die praktische Erfahrung, dass zahlreiche Datenpannen direkt oder indirekt durch Unwissenheit und eine mangelnde Sensibilisierung der Mitarbeitenden verursacht werden.

Mit einer stufengerechten Schulung wird das Ansehen und die Akzeptanz des betrieblichen Datenschutzverantwortlichen nachhaltig gesteigert und das Thema Datenschutz und Datensicherheit von den Mitarbeitenden ernst genommen.

Die Implementierung der Datenschutzvorschriften und -pflege im operativen Bereich kann nur durch Information und Schulung der Mitarbeitenden erfolgreich durchgeführt werden.

Wie datenschutzhilfe ein Schulungskonzept erstellt:

  • Mit der verantwortlichen Person im Datenschutz wählen wir die wichtigsten und aktuellsten Themen für eine Präsenz-Schulungsmassnahme aus.
  • Schulungsunterlagten, wie Powerpoint-Präsentationen und Unterlagen als Handout in ihrem Firmenlogo (Corporate Design).
  • Am Ende der Schulung wird allen Teilnehmenden verständlich sein, warum Datenschutz für ihr Unternehmen wichtig und notwendig ist.
  • Der Datenschutzbeauftragte kann als Ansprechpartner im Unternehmen in die Präsentation einbezogen werden und steht den Mitarbeitenden auch im Nachgang als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Möglicher Inhalt einer Datenschutz-Schulung (wird nach ihrem Bedarf aufgebaut)

  • Was ist Datenschutz?
  • Welche Datenschutzgesetze betreffen uns?
  • Was sind personenbezogene Daten?
  • Was müssen wir unternehmen, um Datenschutzgesetze zu erfüllen?
  • Wer sind die Akteure im Datenschutz?
  • Was sind die Grundsätze der Verarbeitung personenbezogener Daten?
  • Was ist der Unterschied zwischen Datenschutz durch Technikgestaltung (Data Privacy by Design), Datenschutz durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Data Privacy by Default)
  • Rechte der betroffenen Person und Pflichten des Verantwortlichen
  • IT Sicherheit
  • Passwortsicherheit
  • Systemsicherheit
  • Verhalten im Internet/E-Mail
  • Was tun bei Datenpanne?

Weitere Themen je nach Bedarf und Stufe

  • Neuerungen im Datenschutz in der EU und der Schweiz
  • Prozessübersichten/Musterdokumente
  • Meldepflichten
  • Anforderungen an die Datenschutzklauseln
  • Datenschutz-Folgenabschätzungen
  • Meldepflichten bei Datenschutzverletzungen
  • Die Rolle von Unternehmen als Daten-Lieferanten oder -Empfänger
  • Datenschutz im Marketing
  • Implementierung der Datenschutzvorschriften und -Pflege im operativen Bereich

Die Teilnahme an einer von uns durchgeführten Schulung bestätigen wir in der Regel Ihren Mitarbeitenden mit einem Zertifikat.